Spezialisiert auf den Kaufen neuen und gebrauchten Autos, car4cash Tel. +41 76 217 73 73

 
Gehe zu URL (go to url). Wir Kaufen dein Auto Lieferwagen - Schweizweit!  ✆ 076 217 73 73
autoankauf-zurich.

Autoankauf, Occasion, Lieferwagen kaufen, unfallautos ankauf

Autoankauf Dann bist du garantiert richtig bei uns, wenn du dein Occasion Auto Unfallautos oder Lieferwagen verkaufen willst.

  • ein anruf bei car4cash.ch wenn du dein Auto  verkaufen möchte.

  • Wir Kaufen dein Auto auch defekte Unfall Autos für Export ankauf, ganze Schweiz Alle Automarken (PKW, Fahrzeuge, SUV, 4x4) Nutzfahrzeuge sowie Kastenwagen    

  • Wir sind in deine Nähe und haben langjährige Erfahrung im Autoankauf Export    

  • Wir bieten Ihnen das beste Angebot Preis und zahlen sofort in Bar.   Fragen Sie uns noch heute an!   

  • Barzahlung und Abholung an deinem gewünschten Tag.   Sofortige Abholung dein Auto vor ORT,

  • Wenn Sie noch Fragen oder Unklarheiten haben,

  • Jetzt unverbindlich Anrufen. erreichen Sie uns telefonisch unter  

  • Telefon: +41 76 217 73 73

  • Telefon: +41 76 217 75 75

  • E-Mail: info@car4cash.ch

  • oder mit unseren Autoankauf  Formular  

Schweizweit, von Zürich, Bern, Basel, Appenzell oder Luzern, Kanton Aargau, Thurgau oder Neuenburg, Wallis automobil Lieferwagen Unfall Auto

Wir kaufen so gut wie jedes PKW, 4x4 sowie Lieferwagen Wir zahlen den Verkaufspreis Ihres Autos bar aus. Wir melden uns am gleichen Tag bei Ihnen und sprechen alles Weitere mit Ihnen ab.

car4cash.ch Autoexport Schweiz. Auto Ankauf, autoankauf Schweiz, Kfz Ankauf

Bei car4cash auto-online Export verkauf Schweiz Es werden keine Gebühren erhoben. Der Service ist 100 % kostenlos und der Ablauf ist wirklich sehr einfach. Wir machen Ihnen ein faires, unverbindliches Angebot für Ihr Auto.   Wenn das Angebot angenommen wird, dann kaufen wir Ihr Auto oder Lieferwagen zum vereinbarten Preis und Sie bekommen das Geld.

Wir garantieren Ihnen, ein angemessener Preis für Ihr Fahrzeug, anhand der von Ihnen über unser Formular mitgeteilten Details.   Wir werden eine Inspektion Ihres PKW vornehmen, um die Angaben zu überprüfen, danach bestätigen wir das Angebot. 

Schweizer autoankauf von Occasionen Lieferwagen Unfall Auto für Export

Achti Transport car4cash Autoankauf

So einfach ist dein Autoankauf

Te. 076 217 73 73

Der Jahreswagen - die günstige Alternative zum Neuwagen,

Der Jahreswagen - die günstige Alternative zum Neuwagen Wenn ein neuwertiges, möglichst unverbrauchtes Auto angeschafft werden soll, ist meist ein Neuwagen die erste Wahl. Doch Webseiten wie http://www.autokaufonline.com/ weisen seit Jahren auf eine Alternative hin - den Jahreswagen. Diese sind bei vergleichbarer Qualität teilweise erheblich preisgünstiger zu haben als ein Neuwagen. Jahreswagen - kurz erklärt Als Jahreswagen werden Autos bezeichnet, die höchstens seit zwölf Monaten zugelassen sind. Hierbei ist die erste Zulassung entscheidend. Zwischen dem Herstellungsdatum und der ersten Zulassung darf wiederum maximal ein Jahr liegen. Jahreswagen können also nicht älter als zwei Jahre alt sein, meistens sind sie deutlich jünger. Vorteile des Jahreswagens Jahreswagen sind in der Regel in sehr gutem Zustand. Die Gebrauchsspuren haben zu vernachlässigende Dimensionen und der Kilometerstand befindet sich im vergleichsweise niedrigen Bereich. Weitere Vorteile bestehen in der noch geltenden Werksgarantie sowie der schnellen Verfügbarkeit. Das wichtigste Argument ist für die meisten Käufer der Preis. Autos verlieren in den ersten zwölf Monaten am meisten an Wert; Jahreswagen kosten also oft deutlich weniger als Neuwagen, können sich aber qualitativ mit diesen messen lassen. Jahreswagen von Werksangehörigen übernehmen Ein beliebter Weg zum Jahreswagen ist es, diese von Angehörigen eines Automobilwerkes zu übernehmen. Dabei kauft sich zunächst der Werksangehörige das Auto und profitiert dabei von hohen Mitarbeiterrabatten. Im Rahmen dessen kann er mit einem Käufer einen Vorvertrag abschließen. Der Werksangehörige nutzt das Auto anschließend ein Jahr lang und übergibt es dann zu einem im Vorvertrag vereinbarten Preis an den Käufer. Optional können die Werksangehörigen die Autos so konfigurieren lassen, wie die späteren Käufer es wünschen.

Auto Wetter

??°C

??°C – ??°C

Morgen

??°C – ??°C

Übermorgen

??°C – ??°C

Powered by Dark Sky

Autoankauf Anfrage formular

Tel: 076 217 73 73

Dein kostenlose Offerte, Verkaufen dein occasion Fahrzeug hier

Bitte teilen du uns mit, wie wir dich erreichen können, falls wir Fragen haben.

 
 
 
 

© 2019 Autoexport, kfz Auto Lieferwagen Schweizweit car4cash.ch

Kosten für den Fahrzeughalter

Kosten für den Fahrzeughalter

Die Gesamtbetriebskosten eines Autos setzen sich zusammen aus Fixkosten (auch „Unterhaltskosten“ genannt) und variablen Kosten (auch „Betriebskosten“ genannt), hinzu kommt der Wertverlust des Autos. Die Kosten werden von vielen Menschen unterschätzt.[18]

Fixkosten

Die Fixkosten fallen unabhängig von der jährlichen Kilometerleistung an. Sie setzen sich im Wesentlichen zusammen aus der Kraftfahrzeugsteuer, den obligatorischen Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherungen, in vielen Ländern eines zwangsweisen Mautbeitrags sowie sporadisch vorgeschriebenen Technischen Prüfungen.

Daneben können freiwillige Zusatzversicherungen abgeschlossen werden, wie eine Kaskoversicherung sowie weitere Versicherungen oder zusätzliche versicherungsähnliche Leistungen, welche die Automobilclubs bei einer Mitgliedschaft anbieten.

Betriebskosten

Die Betriebskosten hängen weitgehend von der jährlichen Kilometerleistung ab. Es entstehen Aufwände für den Energieverbrauch (bei Verbrennungsmotoren ist das der Kraftstoffverbrauch), den Ersatz von Verschleißteilen (insbesondere Autoreifen), sowie für weitere Wartung und ggf. außerplanmäßige Reparaturen. Die Wartung ist je nach Zeit und Kilometern erforderlich. Typische Zeitintervalle liegen bei 1 bis 2 Jahren, typische Kilometerintervalle bei 10.000 km bis 30.000 km.[19] Werden die Wartungsintervalle nicht eingehalten, kann das zu Schwierigkeiten mit Garantieansprüchen bei Defekten führen. Je nach individuellem Wunsch entstehen Kosten für die Fahrzeugreinigung.

Nicht direkt kilometerabhängig sind Park- und Mautgebühren.

Anschaffungskosten

Der Kaufpreis verringert sich sofort als Wertverlust auf den jeweiligen, zeitabhängigen Verkehrswert, während beim Leasing ein ähnlicher Verlust durch Zinszahlungen entsteht.

Beispielwerte

Statistisches Bundesamt und ADAC veröffentlichen vierteljährlich einen Autokosten-Index. Dieser gibt an, um wie viel Prozent sich verschiedene Kostenbestandteile verteuert oder verbilligt haben.[20]

Der ADAC veröffentlicht eine Voll-Kalkulation für Neuwagen, eingeteilt in 6 Klassen (Stand: 04/2018):

  • Kleinstwagen: Citroen C1 VTi 72 Start: 321 Fr./Monat
  • Kleinwagen: Dacia Sandero SCe 75 Essential: 318 Fr./Monat
  • Untere Mittelklasse: Dacia Logan MCV Sce 75 Access: 323 Fr./Monat
  • Mittelklasse: Skoda Octavia 1.2 TSI Active: 502 Fr./Monat
  • Obere Mittelklasse: Skoda Superb Combi 1.6 TDI Active: 614 Fr./Monat
  • Oberklasse: Porsche 911 Carrera Coupé: 1357 Fr./Monat

Angeführt ist das jeweils günstigste Modell jeder Klasse.[21][22]

Von der Allgemeinheit getragene Kosten

Der Pkw-Verkehr bringt externe Kosten, insbesondere im Bereich Umweltverschmutzung und Unfallfolgekosten, mit sich. Viele der dabei betrachteten Größen sind kaum bzw. nur sehr ungefähr zu quantifizieren, weshalb verschiedene Publikationen zum Thema unterschiedlich hohe externe Kosten benennen.

Gemäß Umweltbundesamt betrugen die externen Kosten im Straßenverkehr in Deutschland im Jahr 2005 insgesamt 76,946 Mrd. Euro, wovon 61,2 Mrd. auf den Personen- und 15,8 Mrd. auf den Güterverkehr entfielen. Die Unfallkosten machten dabei 52 % (entspricht 41,7 Mrd. Euro) der externen Kosten aus.[23] Das Umweltbundesamt berechnete 2007, dass Pkw in Deutschland durchschnittlich etwa 3 Cent pro Kilometer an Kosten für Umwelt und Gesundheit verursachen, die hauptsächlich durch Luftverschmutzung entstehen. Das ergibt rechnerisch Kosten von 3000 Euro für einen Pkw mit 100.000 Kilometern Laufleistung. Für Lkw betragen diese Kosten sogar 17 Cent pro Kilometer.[24] Diese externen Kosten werden nicht oder nur teilweise durch den Straßenverkehr getragen, sondern u. a. durch Steuern sowie Krankenkassen- und Sozialversicherungsbeiträge finanziert. Die Kostenunterdeckung des Straßenverkehrs (also alle durch den Straßenverkehr direkt und indirekt verursachten Kosten abzüglich aller im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr geleisteten Steuern und Abgaben) beziffert das Umweltbundesamt für das Jahr 2005 auf rund 60 Mrd. Euro.[25]

Der österreichische Pkw-Verkehr trug im Jahr 2000 nur einen Teil der von ihm verursachten Kosten: Ein großer Teil der Kosten für die Errichtung und Erhaltung der Straßen sowie der Sekundärkosten wie Unfall- und Umweltkosten (Lärm, Luftschadstoffe) aller Verkehrsteilnehmer werden von der Allgemeinheit übernommen. Während der Pkw-Verkehr für 38 % der durch ihn verursachten Kosten aufkam, trugen Busse die eigenen Kosten zu 10 % und Lkw zu 21 %.[26]

https://de.wikipedia.org/wiki/Automobil#Kosten_f%C3%BCr_den_Fahrzeughalter